Was ist die Infrarotheizung?

Die Infrarotheizung wirkt dem Prinzip der Sonneneinstrahlung nach.  Dabei erhitzen Infrarotheizkörper nicht die Luft sondern die Gegenstände im Raum und sorgen für ein angenehmes Raumklima und angenehme Wärme. Der Einsatzbereich der Infrarotheizung ist groß und wird sehr oft in großen Hallen und im Außenbereich verwendet. Für die eigenen vier Wände wird die Infrarotheizung immer interessanter und ist mit ihren Vorteilen eine willkommene Alternative oder Ergänzung zu herkömmlichen Öl- und Gasheizungen sowie Elektroheizungen.

Die Infrarotheizung gibt es in vielen verschiedenen Varianten und kann auch dekorativ eingesetzt werden. So gibt es die flachen Heizkörper z.B. als Spiegel oder Bild (wenn gewünscht auch bedruckt mit eigenem Motiv) oder in exklusiven Materialen wie z.B. Glas oder Marmor.  

Wie funktioniert die Infrarotheizung?

Diese Heizform wird auch Strahlungsheizung genannt. Das bedeutet, die Infrarotheizung sendet elektromagnetische Wellen aus. Sobald die Wellen auf Objekte, wie Wände, Möbel, Personen oder sonstige Oberflächen treffen, wandelt sich die Energie in Wärme um. Die Gegenstände erwärmen sich dabei und geben diese Wärme an Ihre Umgebung ab. Hierbei ensteht kein Luftwirbel und die Staubbelastung wird dabei gering gehalten. Daher eignet sich die Infrartoheizung auch optimal für Asthmatiker und Allergiker.

Welche Vor- bzw. Nachteile hat die Infrarotheizung?

Die Infrarotheizung ist eine elektrische Heizung und verbraucht Strom, jedoch eine energiesparende Form. Wird der Strom jedoch über eine eigene Photovoltaik-Anlage erzeugt wird es jedenfalls wirtschaftlicher. Ansonsten gibt es viele Vorteile für die Infrarotheizung: 

  • die aufgebrachte Energie wird fast zu 100% in Wärme umgewandelt
  • sehr platzsparend
  • einfach zu installieren
  • lange Lebensdauer
  • wartungsfrei
  • gleichmäßige Wärmeverteilung
  • verhindert Schimmelbildung
  • fördert gesünderes Raumklima
    • gesunde Tiefenwärme trägt zur besseren Durchblutung des Körpers bei
    • Lufttemperatur kann niedreiger eingestellt werden, da die Wärme bis zu 4° wärmer empfunden wird
    • Luftfeuchtigkeit ist höher
    • höherer Sauerstoffgehalt in der Luft
    • kaum Staubaufwirbelungen

 

 

Wieviel Watt benötige ich für die Infrarotheizung?

Die Berechnung der Leistung der Infrarotheizung hängt von vielen Faktoren ab und macht es nicht einfach. Gleich vorweg sei gesagt, dass eine korrekte und verbindliche Wärmebedarfsrechnung nur von einem staatlich geprüften Experten durchgeführt werden kann. Aber es exsitieren Annäherungs- und Erfahrungswerte, die sich in der Praxis schon bewährt haben. Bei folgendem Wärmebedarfsrechner bekommen Sie einen ersten Vorschlag für die benötigten Watt Ihrer Infrarotheizkörper. 

Elitec Energierechner Infrarotheizung

 

Was kostet die Infrarotheizung?

DIe Kosten der Infrarotheizung sind recht überschaubar: Anschaffungskosten, Installationskosten und die laufenden Kosten.

  • Anschaffungskosten: Je nach Beschaffung des Raumes und der Wände (Dämmung) werden andere Leistungsstärken der Heizkörper verlangt. Einen 300 Watt Infrarotheizkörper gibt es in unserem Online Shop für Heizkörper ab 250,- EUR.
  • Installationskosten: bei etwas handwerklichem Geschick kann die Montage selbst durchgeführt werden. 
  • Bei den laufenden Kosten fallen nur die Betriebskosten für den Strom an. Bei der Infrarotheizung gibt es keine Wartung.